»Designer.« »Dada-Ad!« »GEMA; no more.« »How can we be of service?« »Jetzt gibt’s was auf die Ohren!« »Sudo instead of please.« »Dinosigner.« »Dinosigner.« »Wissen Sie wie man wirbt?« »Lmgtfy!« Audiovisuelle Komposition

NZ 2010

NZ 2010

Lucy Liu besitzt ein kleines aber feines Übersetzungsbüro in Auckland! Warum wir das nun wissen, ist eine Geschichte, die Ihren Ursprung im Jahre 1993, das Jahr meiner Führerscheinausstellung, hat. Dieser ist nämlich heute, nach Ansicht der Auckland Airport Autovermietung, nicht »mehr« international. So kam es, dass wir unseren wohl geplanten ersten Tag in Neuseeland komplett über den Haufen warfen und sich das gemietete Auto um 120,-$NZ verteuerte. Dabei kostete die Taxifahrt zum Übersetzungsbüro die Hälfte wie die amtlich anerkannte Übersetzung meines Dokuments.

Lucy Liu

Dummerweise hatten wir am Flughafen einen Kleidungseinkauf im benachbarten Outdoor Outlet Center geplant und sind mit so wenig Kleidung unterwegs, dass ein Besuch dort dringend erforderlich ist. Also heißt es nun wieder raus aus dem CBD zum Flughafen und zurück. Hoffentlich ohne Staus.

Was ist noch neu in Auckland? Eine Brücke wurde auf acht Spuren verbreitert und der Starbucks wünscht sich nun auch in seinem Aussenbereich keine Raucher mehr in Rücksicht auf die anderen Gäste. Sieh an, sieh an – und das freiwillig ohne Gesetze.