»Jetzt gibt’s was auf die Ohren!« »How can we be of service?« »Viral ist, wenn man trotzdem linkt.« »Dada-Ad!« »Lmgtfy!« »GEMA; no more.« »Designer.« »Sudo instead of please.« »Dinosigner.« »Wissen Sie wie man wirbt?« Audiovisuelle Komposition

Automatischer Freundefinder? Lüge!

Automatischer Freundefinder? Lüge!

Paul und Jörn haben den automatischen Freundefinder ausprobiert heißt es in Facebook. Ich solle es doch auch einmal ausprobieren.

Das dies eine glatte Lüge ist, war mir nach einem kurzen Schock recht klar. Zuerst wollte ich Paul anrufen und nachfragen, doch ein bisschen googeln bringt schnell die Erkenntnis (oder diese), dass Facebook hier einfach handfest lügt. Lügen als Überzeugungsarbeit. Toll oder?

Facebook? Google? – Sie kennen beides nicht?:
Facebook ist ein Marketinginstrument und Datenschutzproblem mit vielen (ach so) praktischen Features: Google ist auch so etwas, mal schauen ob sie noch mal rankommen wie sie auch die kostenfreien Googledienste anbieten. Ab und an wollen Seiten ähnlicher Art von ihren Mitgliedern ein Passwort für einen anderen Dienst. Das ist unseriös und ein Warnzeichen. Wenn man dieses Fentster schließt handelt man richtig.

Apropos »ach so« – seid doch beide »less evil« bitte. :(

PS: ja dann gibt es noch Open ID – bekannt als ein kleines lachendes Auge und ein großes Weinendes.